Wir sind Härter.

Spannungsarmglühen

Das Spannungsarmglühen ist ein spezieller Glühprozess mit dem Ziel, den Eigenspannungszustand von Bauteilen zu minimieren, um bei einer nachfolgenden Nitrier- oder Nitrocarburierbehandlung eine weitgehende Formbeständigkeit zu gewährleisten. Diese Behandlung sollte in einem T-Bereich unterhalb der Anlasstemperatur und oberhalb der nachfolgenden Wärmebehandlung durchgeführt werden. Damit wird sichergestellt, dass die technologischen Eigenschaften der Bauteile unverändert erhalten bleiben.

 

Eigenspannungen entstehen z.B. bei der spanabhebenden Bearbeitung (drehen, fräsen, schleifen), Umformvorgängen (biegen, richten). Der Abbau dieser Spannungen erfolgt bei unlegierten und niedriglegierten Stählen im Bereich der Nitriertemperatur und führt häufig zu Verzug. Da ein Schleifen nach dem Nitrocarburieren ausgeschlossen ist und auch nach einer Nitrierbehandlung max. 0,1 mm/Fläche geschliffen werden sollte, ist das Spannungsarmglühen vor diesen Behandlungen besonders wichtig.

 

Legierte Stähle werden meist im T-Bereich von 550-580°C spannungsarmgeglüht. Bauteile, die nitrocarburiert werden sollen, müssen bei Temperaturen von mind. 600°C geglüht werden.

 

Das Spannungsarmglühen kann sowohl unter Normalatmosphäre als auch unter Schutzgas N2 erfolgen. Die Schutzgasatmosphäre ist immer dann zu empfehlen, wenn nur noch partiell nachgearbeitet wird oder bestimmte Bereiche nicht nachgearbeitet werden können. Durch das Schutzgas wird die Verzunderung der Bauteile verhindert. Die Bauteile sollten mit einem sinnvollen Aufmaß, also abhängig von der Verzugsgefahr, vorgearbeitet werden. Es sollte sichergestellt sein, dass der beim Spannungsarmglühen auftretende Verzug durch die Nacharbeit kompensiert werden kann.

 

Ein Spannungsarmglühen von austenitischen Stählen ist aufgrund der hohen Rekristallisationstemperaturen
(> 1.000°C) nicht möglich.

Härterei Carl Gommann GmbH
Dreiangelstraße 29
42855 Remscheid
Deutschland

Tel.: +49 (0) 2191 8865-0
Fax: +49 (0) 2191 80839
Email: service@remove-this.gommann.de

Kontaktformular >>

Als größte Anlagen stehen zur Verfügung:

 

 

  • Nutzdurchmesser 2.500 mm, Nutzlänge 11.300 mm
  • Nutzdurchmesser 4.100 mm, Nutzlänge 5.900 mm
  • Nutzdurchmesser 3.900 mm, Nutzlänge 8.400 mm

Für alle Verfahren sind eine Vielzahl kleinerer Anlagen vorhanden.